Zum Inhalt springen

Presseaussendungen

201015 LT Oberhofer 09-1516x758

An Tirols Schulen herrscht absolutes Chaos

„Quer durchs ganze Land erreichen uns in diesen Tagen Hilferufe aus Tiroler Schulen in Sachen Corona-Management“, zeigt NEOS-Klubchef Dominik Oberhofer auf: „Die Vorgänge an der Volksschule Reichenau sind kein Einzelfall.“ Die Behörden würden wahllos über die Vorgangsweisen entscheiden, so Oberhofer weiter: „Die Schulleitungen werden von der Bildungsdirektion im Stich gelassen (siehe Faksimile im Anhang), Eltern und Schüler_innen sind verunsichert und verärgert. Das ist keine Teststrategie, das ist Testchaos!“

Mehr dazu
18.10.2020NEOS Team1 Minute
201014 LT Oberhofer 01-1920x960

Lockdown bzw. Ausgangssperre sehr kritisch 

Nachdem der Innsbrucker Bürgermeister Georg Willi aufgrund der steigenden Infektionszahlen medial einen Lockdown bzw. eine Ausgangssperre für die Landeshauptstadt nicht ausschließt, stellen die NEOS deren Verhältnismäßigkeit äußerst kritisch in Frage: „Dass sich die Infektionen bis Weihnachten vervielfachen ist weder überraschend, noch besonders alarmierend. Das wissen wir bereits von Expert_innen, wie etwa auch Franz Allerberger, Covid-Regierungsberater, der vor kurzem medial von 3.000 bis 4.000 täglichen Neuinfektionen gesprochen hat“, so NEOS-Klubobmann Dominik Oberhofer.

Mehr dazu
16.10.2020NEOS Team1 Minute
201015 LT Oberhofer 01-1920x960

NEOS fordern Schnelltests für Alten- Wohn und Pflegeheime 

Nachdem es in den letzten Tagen vermehrt zu Clusterbildungen in den Tiroler Altenwohn- und -pflegeheimen gekommen ist, fordern die NEOS die sofortige Einführung von Schnelltests für Mitarbeiter_innen, aber auch Besucher_innen, so NEOS-Klubobmann Dominik Oberhofer: „Wir müssen damit aufhören uns wahllos durch die Tiroler Landschaft zu testen und die Testkapazitäten sinnlos zu strapazieren, sondern dort, wo es gilt Risikogruppen zu schützen, für klare und starke Schutzmaßnahmen sorgen!“ Es sei unverständlich, so Oberhofer weiter, „weshalb die Tiroler Landesregierung hier nicht unverzüglich reagiert und Schnelltests für jeden der in Altenwohn- und –pflegeheimen ein und aus geht, einführt!“

Mehr dazu
16.10.2020NEOS Team1 Minute

NEOS-Anfrage zur Luegbrücke bringt Gutachten 

Mittels Anfrage wollten die Tiroler NEOS im heutigen Landtag wissen, wie es um das langersehnte Gutachten rund um die Luegbrücke steht. Schließlich sei man der Wipptaler Bevölkerung Klarheit schuldig, so NEOS-Landtagsabgeordneter Andreas Leitgeb: „Dass die Antwort nahezu postwendend folgt und Land Tirol und Asfinag das Ergebnis zur Frage ob Neubau oder Tunnel heute durch das Gutachten auf den Tisch legen, freut uns natürlich.“

Mehr dazu
14.10.2020NEOS Team1 Minute
200513 Corona Landtag Congress Oberhofer am Pult(88)-1920x960

NEOS fordern Neuausschreibung der Landessanitätsdirektion und des Leiters der Abteilung Öffentlichkeitsarbeit 

„Wenn Landeshauptmann Günther Platter ankündigt die Maßnahmen die von der Expertenkommission im Ischgl-Bericht empfohlen werden, sofort anzugehen und umsetzen zu wollen, ist das zu begrüßen“, urteilt NEOS-Klubobmann Dominik Oberhofer: „Ich möchte den Landeshauptmann aber schon daran erinnern, dass im Bericht eindeutig herauskommt, dass sowohl in der Landessanitätsdirektion, als auch in der Abteilung Öffentlichkeitsarbeit massive Fehler passiert sind.“ Sowohl Landessanitätsdirektor Dr. Franz Katzgraber, als auch der Leiter der Abteilung Öffentlichkeitsarbeit Florian Kurzthaler gehören als Konsequenz aus dem Bericht laut Oberhofer sofort abgezogen.

13.10.2020NEOS Team1 Minute

Oberhofer gratuliert Christoph Wiederkehr und NEOS Wien zu großartigem Wahlergebnis 

„Herzlichen Glückwunsch nach Wien an Christoph Wiederkehr und sein Team. Er hat einen großartigen Wahlkampf abgeliefert. Das Ergebnis ist schon jetzt ein Riesenerfolg, unabhängig davon, wie es nach der Auszählung aller Stimmen ausgeht,“ so NEOS Tiroler Landessprecher Dominik Oberhofer zum vorläufigen Ergebnis der Wien-Wahl. „Wiederkehr steht für ein weltoffenes, liberales Wien und ist eine Stimme der Zukunft, von der wir noch viel hören werden. Das Ergebnis zeigt, dass NEOS endgültig angekommen ist und die Wählerinnen und Wähler haben die gute Arbeit der letzten Jahre belohnt,“ so Oberhofer.

Mehr dazu
11.10.2020NEOS Team1 Minute
Michael Venier-1980x990

Oberhofer fordert Ischgl-Bericht am Freitag im Landtag 

Mit Spannung wird der Rohrer-Bericht für Montag erwartet und nach wie vor unklar ist, wann dieser im Landtag behandelt wird. "Für uns ist steht außer Frage, dass der Bericht am Freitag in den Landtag kommen muss. Das sind wir den Bürger_innen und Bürgern schuldig. Die Kommission hat in wenigen Monaten den Bericht vorgelegt. Jetzt gilt es, diesen rasch und transparent aufzuarbeiten. Dafür eignet sich die kommende Landtagswoche hervorragend", so NEOS Klubobmann Dominik Oberhofer.

Mehr dazu
11.10.2020NEOS Team1 Minute
Andreas Leitgeb 2018 (6)-1980x990

Dank NEOS-Initiativen endlich neuer Öffi-Finanzierungsschlüssel 

„Offenbar sind die Grünen in der Landesregierung aus Ihrem Dämmerschlaf erwacht und haben, auf unseren Druck hin, einen längst überfälligen Schritt in Richtung Mobilitäts-Entwicklung getan“, begrüßt NEOS-Landtagsabgeordneter Andreas Leitgeb die Tatsache, dass der Anteil der Landesförderungen für Gemeinden auf bis zu 75% bei der Öffi-Finanzierung erhöht wird: „Wir haben mehrmals in den letzten Jahren darauf hingewiesen, dass die Gemeinden hier mehr Unterstützung brauchen und dies etwa auch im Budget-Landtag eingefordert.“

Mehr dazu
09.10.2020NEOS Team1 Minute
200513 Corona Landtag Congress Leitgeb Mikro Mittelgang(132)-1920x960

NEOS-LA Andreas Leitgeb: „Wieso kauft ein Straßenerhalter, an dem das Land Tirol mit mehr als einem Drittel beteiligt ist, ein Schloss aus dem 12. Jahrhundert? 

Schloss Weißenstein – das Wahrzeichen von Matrei in Osttirol – soll von der Felbertauernstraßen AG gekauft werden. Für den Geschäftsführer Karl Poppeller eine „Jahrhundertchance“ – denn mit dem Schloss, dass man künftig für die Öffentlichkeit zugänglich machen möchte, würde die FAG auch rund 15 Hektar Grund erwerben. Benötigen würde man diese Flächen für die Errichtung von Schutzbauten und da im Tauern- und Iseltal Grund bevorzugt getauscht statt verkauft würde. 

Mehr dazu
08.10.2020NEOS Team1 Minute
daten-1920x959

Johannes Margreiter: „Eine parlamentarische Anfrage an Innenminister Nehammer soll klären, welche Rolle die Polizei bei der illegalen Datenbeschaffung spielte.“

Dass sich in den letzten Jahren ein „informeller Weg“ entwickelt hat, auf dem hochsensible persönliche Patienten-Daten, wie etwa Krankengeschichten, Befunde und Arztbriefe von Mitarbeiter_innen der Klinik an die Polizei weitergegeben worden sind, stellt für den Tiroler NRAbg. Johannes Margreiter, Justizsprecher der NEOS, einen Skandal der Sonderklasse dar. „Hier ist schon zu fragen, warum es sowohl auf Seiten der Klinik wie auch auf Seiten der Polizei keine Kontrollmechanismen gegeben hat, die einen derartigen Datenmissbrauch verhindern“ stellt Margreiter dazu fest, der auch das Land Tirol als Eigentümer der Tirol Kliniken in der Pflicht sieht.

08.10.2020NEOS Team1 Minute

Melde dich für unseren Newsletter an!