Zum Inhalt springen

NEOS Osttirol fordern sichtbares Zeichen der Toleranz in Lienz

Jedes Jahr wird im Juni weltweit der „Pride Month“ begangen, um auf die Rechte und Diskriminierung von Angehörigen der LGBTIQ* Community aufmerksam zu machen. Als sichtbares Zeichen für Toleranz, Miteinander und Respekt wird an vielen Orten eine Regenbogenfahne gehisst. „Das wünsche ich mir auch für Lienz,“ so NEOS Osttirol Sprecher Domenik Ebner.

„Wir NEOS stehen für Offenheit, Toleranz und Respekt unseren Mitmenschen gegenüber. Anlässlich des Pride Month im Juni fordern wir die offiziellen Einrichtungen Osttirols und insbesondere die Stadt Lienz auf, ein sichtbares Zeichen in Form einer Regenbogenfahne am Hauptplatz oder am Gemeindeamt, zu setzen,“ fordert der pinke Bezirkssprecher.

Regenbogenbänke als Zeichen der Toleranz

„In vielen Gemeinden in Österreich stehen bereits bunt bemalte Regenbogenbänke. Diese sind nicht nur ein sichtbares Zeichen der Toleranz, sondern verschönern auch das Stadtbild. Die Parkbänke am Lienzer Hauptplatz würden sich dafür wunderbar anbieten,“ hat Ebner noch einen weiteren Vorschlag parat. An den Ressourcen sollte dieses Projekt nicht scheitern: „Wir NEOS bieten auch gerne unsere Mithilfe an und würden beim Bemalen tatkräftig unterstützen!“ so Ebner.

Vielleicht interessieren dich auch diese Artikel

Oberhofer und Margreiter-3841x2161
03.02.2023NEOS Team1 Minute

NEOS fordern Sommer-Uni am Campus Lienz

Der NEOS-Klubobmann Dominik Oberhofer stellte heute, gemeinsam mit Nationalratsabgeordneten Johannes Margreiter, bei einer Pressekonferenz die pinken Pläne für den Campus Lienz vor.

NEOS fordern Sommer-Uni am Campus Lienz
Mair Achhorner Sint Oberhofer-4032x2268
02.02.2023NEOS Team2 Minuten

Opposition pocht auf Antworten beim Fiasko MCI Neubau

Bei der nächsten Sitzung des Tiroler Landtages werden NEOS, FPÖ, Liste Fritz und Grüne eine gemeinsame dringliche Anfrage zum Neubau des MCI mit insgesamt 23 Fragen an LH-Stv. Georg Dornauer einbringen. Die Opposition will Zahlen, Fakten und Daten zu dem Projekt erhalten.

Opposition pocht auf Antworten beim Fiasko MCI Neubau

Melde dich für unseren Newsletter an!