Zum Inhalt springen

Presseaussendungen

Tiroler NEOS über „kontaktlosen“ Nikolaus hoch erfreut 

Erfreut reagiert NEOS Tirol Klubobmann Dominik Oberhofer auf das Einlenken der Bundesregierung beim Thema Nikolaus: „Durch die heute verkündete, rechtliche Klarstellung kann der Nikolaus jetzt auch formaljuristisch außer Haus gehen und unseren Kindern kontaktlos ihr Nikolaus-Säckchen bringen. Es freut mich sehr, dass die Bundesregierung hier unseren NEOS Vorschlag aufgenommen und im Sinne unserer Kinder eine Lösung gefunden hat. Die vielen Personen, die als Nikolaus verkleidet unseren Kindern eine Freude bereiten wollen, können das somit tun und für viele Kinder geht ein sehnlicher Wunsch in Erfüllung“, so Oberhofer.

Mehr dazu
25.11.2020NEOS Team1 Minute

Nur sinnvoll, wenn es einen durchdachten Plan für Danach gibt 

„Die Massentests sind relativ sinnlos, wenn es im Anschluss daran kein vernünftiges und engmaschiges Contact Tracing gibt. Ohne einen durchdachten Plan für Danach werden nur wichtige Ressourcen verschwendet, die für regelmäßige Screenings in Pflegeheimen oder Schulen besser genutzt werden könnten“, appelliert NEOS Tirol Klubobmann Dominik Oberhofer an die Landesregierung, die Massentestungen alleine nicht als Allheilmittel zu sehen.

Mehr dazu
25.11.2020NEOS Team1 Minute

Land Tirol exekutiert fast 10% der heimischen Betriebe! 

Eine Anfragebeantwortung an den NEOS-Klub durch die Landesregierung hat ergeben, dass in Tirol im Jahr 2020 – von insgesamt 72.000 Betrieben – die Tourismusabgabe durch das Land von bisher 6.241 Unternehmer_innen exekutiert wurden. Man gehe sogar davon aus, dass noch rund 1.200 folgen. Für NEOS-Klubobmann Dominik Oberhofer „Ein Wahnsinn, wenn knapp 10% der Betriebe in Tirol von der Tourismusabteilung exekutiert werden! Gerade jetzt in dieser Wirtschaftskrise, ausgelöst durch Corona, wo die Betriebe massiv unter Zugzwang stehen, hat sich diese Zahl im Vergleich zu 2019 sogar noch um über 2.000 erhöht!“

25.11.2020NEOS Team1 Minute
2020-11-25 21 12 04-NEUER TERMIN - Lumagica Hofgarten Innsbruck   Tiroler Tageszeitung Online-550x275

Land Tirol muss für den Eintritt der Lichtshow LUMAGICA im Hofgarten aufkommen! 

Mit seinem Vorschlag, die neue Lichtshow Lumagica im Hofgarten für Besucher_innen kostenlos zu machen, tritt der Innsbrucker Gemeinderat Gerald Depaoli bei den Tiroler NEOS offene Türen ein: „Gerade in derart schweren Zeiten, wo Weihnachten für viele Familien heuer nicht nur finanzielle, sondern auch emotionale Einbußen mit sich bringt, wäre es ein schönes Signal an die Bevölkerung, wenn das Land Tirol die – doch recht hohen – Eintrittsgelder für die Lichtshow im Hofgarten für alle Besucher_innen übernimmt“, so NEOS-Klubobmann Dominik Oberhofer.

Mehr dazu
24.11.2020NEOS Team1 Minute
201014 LT Oberhofer 11-1920x960

Komplette Realitätsverweigerung von LH Platter treibt Tiroler Tourismusbetriebe in ein gefährliches Abenteuer 

Während sich die italienische Regierung am Montag dafür stark machen will, europaweit alle Skigebiete im Winter zu schließen (https://www.repubblica.it/economia/2020/11/23/news/sci_stop_proteste-275434317/?ref=RHTP-BH-I274746038-P1-S1-T1) und die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel davon spricht, dass es auch zu Weihnachten keine Normalität geben wird, stellt sich LH Platter mit Durchhalteparolen vor die Presse und verlangt von den Tiroler Toursitiker_innen, dass sie in den kommenden Wochen aufsperren.

Mehr dazu
23.11.2020NEOS Team1 Minute
Bildschirmfoto 2020-11-20 um 22.46.42-2100x1050

Keine Ausgangsbeschränkung für den Nikolaus! 

Mit einer ungewöhnlichen Forderung melden sich die Tiroler NEOS zu Wort: „Der Nikolaus muss trotz Covid-19-Notmaßnahmenverordnung den Kindern Freude bereiten dürfen“, so NEOS-Klubobmann Dominik Oberhofer, der als Vater von zwei Kleinkindern auch aus eigener Erfahrung spricht: „Bei uns gibt es seit dem Lockdown in der Familie nur ein Thema: Kommt der Nikolaus heuer? Und ich weiß, dass es vielen Familien so geht und diese, vor allem in Tirol gelebte und liebgewonnene Tradition großes Gesprächsthema ist. Es muss eine Lösung her!“

Mehr dazu
21.11.2020NEOS Team1 Minute
20201027 104128-4032x2016

Kufsteiner Gemeinderätin findet bei Tiroler NEOS neue politische Heimat 

Die parteilose Kufsteiner Gemeinderätin Birgit Obermüller wechselt zu den NEOS. „Ich bin schon seit einigen Monaten Parteimitglied. Die NEOS setzen sich ganz besonders für Integration und Bildung ein. Gerade das beschäftigt mich in meiner täglichen politischen Arbeit als Gemeinderätin in Kufstein. Das hat mich letztlich überzeugt“, erläutert Obermüller ihre Entscheidung, zukünftig auch offiziell eine pinke Linie im Gemeinderat zu vertreten. „Mit Birgit haben wir eine kompetente und fachlich sehr versierte Mitstreiterin für uns gewinnen können“, freut sich NEOS Landessprecher Dominik Oberhofer. Auch in Hinblick auf das nächste große Projekt der NEOS ist die Pädagogin und Volkschuldirektorin ein Glücksgriff. „Unser Ziel bei den Gemeinderatswahlen 2022 ist es, in allen Bezirkshauptstädten zu kandidieren. Birgit wird uns mit ihrer Erfahrung und ihrer Strahlkraft diesem Ziel einen großen Schritt näherbringen“, so Oberhofer.

Mehr dazu
20.11.2020NEOS Team1 Minute
Maske FFP2-1920x959

Kostenlose FFP2-Masken für Bewohner_innen in den Tiroler Altenwohn- und Pflegeheimen kommen 

„Tirol muss die vulnerablen Gruppen besser schützen!“, mit dieser Forderung sind die Tiroler NEOS in die aktuelle Landtagssitzung gegangen: „Umso mehr freut es uns, dass unser Dringlichkeitsantrag mit der Forderung kostenlose FFP2-Masken für die Bewohner_innen in den Tiroler Altenwohn- und Pflegeheimen nicht nur angenommen, sondern sogar mittels Allparteienantrag um zusätzliche Schutzausrüstung für die Mitarbeiter_innen ergänzt wurde“, so NEOS-Klubchef Dominik Oberhofer.

Mehr dazu
19.11.2020NEOS Team1 Minute
Leitgeb Seilbahn klein-2268x1135

Innovation statt Stillstand! 

„Die rot-pinke Fortschrittskoalition in Wien zeigt eines deutlich: Dort wo NEOS in der politischen Verantwortung stehen, kommt Innovation in die Umsetzung“, freut sich NEOS-Landtagsabgeordneter Andreas Leitgeb über die Tatsache, dass die neue Wiener Regierung den Bau einer Stadtseilbahn zwischen Hütteldorf und Ottakring prüfen will: „So wie die Grünen in Tirol noch immer, war wohl auch in Wien die selbsternannte Öko-Partei offenbar mehr Innovations-Bremse als Motor! Mit NEOS kommt nicht nur in die so wichtigen Themen Bildung und Transparenz frischer Wind in die Hauptstadt sondern auch im Bereich Verkehr/Mobilität.“

17.11.2020NEOS Team1 Minute

Melde dich für unseren Newsletter an!