Zum Inhalt springen

Presseaussendungen

Maske FFP2-1920x959

Kostenlose FFP2-Masken für Bewohner_innen in den Tiroler Altenwohn- und Pflegeheimen kommen 

„Tirol muss die vulnerablen Gruppen besser schützen!“, mit dieser Forderung sind die Tiroler NEOS in die aktuelle Landtagssitzung gegangen: „Umso mehr freut es uns, dass unser Dringlichkeitsantrag mit der Forderung kostenlose FFP2-Masken für die Bewohner_innen in den Tiroler Altenwohn- und Pflegeheimen nicht nur angenommen, sondern sogar mittels Allparteienantrag um zusätzliche Schutzausrüstung für die Mitarbeiter_innen ergänzt wurde“, so NEOS-Klubchef Dominik Oberhofer.

Mehr dazu
19.11.2020NEOS Team1 Minute
Leitgeb Seilbahn klein-2268x1135

Innovation statt Stillstand! 

„Die rot-pinke Fortschrittskoalition in Wien zeigt eines deutlich: Dort wo NEOS in der politischen Verantwortung stehen, kommt Innovation in die Umsetzung“, freut sich NEOS-Landtagsabgeordneter Andreas Leitgeb über die Tatsache, dass die neue Wiener Regierung den Bau einer Stadtseilbahn zwischen Hütteldorf und Ottakring prüfen will: „So wie die Grünen in Tirol noch immer, war wohl auch in Wien die selbsternannte Öko-Partei offenbar mehr Innovations-Bremse als Motor! Mit NEOS kommt nicht nur in die so wichtigen Themen Bildung und Transparenz frischer Wind in die Hauptstadt sondern auch im Bereich Verkehr/Mobilität.“

Mehr dazu
17.11.2020NEOS Team1 Minute

„Jetzt bietet sich die Chance, aus dem gescheiterten Versuch etwas wirklich Innovatives zu schaffen“ 

Wenig überraschend kommt das Aus des Mechatronik-Studium in Lienz für die Tiroler NEOS. „Wir sind diesem Projekt von Anfang an sehr kritisch gegenübergestanden. Der Kosten/Nutzen-Faktor war haarsträubend. Das kommt dabei raus, wenn sich Regionalpolitiker_innen Universitäten und Hochschulen wünschen“, urteilt NEOS Klubobmann Dominik Oberhofer. Jetzt gilt es, einen Schlussstrich zu ziehen und das Projekt komplett neu aufzusetzen.

Mehr dazu
17.11.2020NEOS Team1 Minute
200513 Corona Landtag Congress Oberhofer am Pult(127)-3936x1967

„Gesamtbilanz offenlegen statt vermeintliche Jubelmeldungen abfeuern!“ 

„Wenn bei Investitionen der öffentlichen Hand von weit über 20 Millionen Euro schon 2,6 Millionen Euro Umsatz beim Tourismusverband für Jubelmeldungen sorgen, dann muss man genauer hinsehen“, reagiert NEOS-Klubobmann Dominik Oberhofer auf die vermeintliche Erfolgsmeldung der Glungezerbahn: „Ob und vor allem wie rentabel der Glungezer und die Entwicklung des Schigebietes wirklich ist, wird man nur dann sehen, wenn die Gesamtbilanz veröffentlicht wird. Es ist höchst unseriös vom TVB und seinen Funktionär_innen Jubelmeldungen dieser Art abzufeuern, wenn die Transparenz fehlt!“

Mehr dazu
17.11.2020NEOS Team1 Minute

Gerade jetzt sind wir zum Arbeiten verpflichtet! 

„Wenn der rote Klubobmann Dornauer die Lockdown-Situation medial schamlos ausnutzen will und eine drastische Kürzung der Landtagssitzung kommende fordert, so erzeugt das nur weiter künstlich Panik und Verunsicherung bei der Bevölkerung“, erteilt NEOS-Klubobmann Dominik Oberhofer dem Vorschlag eine klare Absage: „Die Politik muss auf allen Ebenen regierungs- und handlungsfähig bleiben. Die Opposition darf sich nicht dazu hinreißen lassen, der Landesregierung Blanko-Schecks auszustellen!“

15.11.2020NEOS Team1 Minute
Dominik Oberhofer (1)-2000x1000

NEOS fordern mittels Dringlichkeitsantrag im Landtag kostenlose FFP2-Masken für Risikogruppen 

„Tirol muss alles dazu tun, um vulnerable Gruppen besser zu schützen“, ist NEOS-Klubobmann Dominik Oberhofer überzeugt. Dass die Landesregierung die pinke Forderung vom Oktober-Landtag nach Antigen-Schnelltests in den Altenwohn- und Pflegeheimen umgesetzt habe, bezeichnete Oberhofer als „wichtigen Schritt in die richtige Richtung!“Mit einem weiteren konstruktiven Vorschlag wollen die NEOS nun Personen über 65 Jahren mit Hauptwohnsitz in Tirol sowie Bewohner_innen in den Tiroler Altenwohn- und Pflegeheimen schützen, so Dominik Oberhofer: „Wir fordern für sie kostenlose FFP2-Masken! Das ist eine effektive und starke Schutzmaßnahme!“

Mehr dazu
15.11.2020NEOS Team1 Minute
200513 Corona Landtag Congress Oberhofer am Pult(129)-1920x960

Ergebnis des Versagens der Bundes- und Landesregierung! 

„Es sind noch nicht einmal die Folgen des ersten Lockdowns absehbar und schon steuern wir auf weitere dramatische Auswirkungen in der Wirtschaft und im Bildungssystem zu. An diesem zweiten Lockdown trägt sehr wohl auch Tirol eine Mitschuld! Sperrstunden vorziehen und Lockdown light haben nichts gebracht, außer dass man das Vertrauen der Bevölkerung in Maßnahmen verloren hat“, reagiert NEOS-Klubobmann Dominik Oberhofer auf die neuerlich verschärften Maßnahmen. Besonders schmerzhaft sei die neuerliche Schließung der Pflichtschulen, so der pinke Klubobmann: „Unseren Kindern nimmt diese Pandemie zunehmend Chancen für ihr Leben – das dürfen wir nicht zulassen! Nur mit klugen Maßnahmen können wir das Virus vor, und unsere Kinder in der Schule lassen!“

Mehr dazu
14.11.2020NEOS Team1 Minute
Domenik Ebner 1-1000x500

„Wir müssen die Kleinen in ganz Tirol stärken, nicht den Großen in Osttirol die Steuermillionen in den Rachen werfen“ 

Das neue Impulspaket für den Osttiroler Tourismus spiegelt für NEOS Klubobmann Dominik Oberhofer die Förderpolitik der schwarz-grünen Landesregierung wider: „Die Regierung verteilt im Windschatten der Krise Geld an ihr Klientel. Von Steuermillionen für neue Bettenburgen in Osttirol bis zur Förderung vom E-Lastenbike ist alles dabei was man gerne an die schwarze und grüne Klientel verteilt. Die Namen der großen Empfänger stehen allen schon fest. Vor allem, da die Fördersumme erst bei einer Investition von 1 Mio. Euro und nur im nächsten Jahr abgerufen werden kann. Die kleinen Betriebe schauen mal wieder durch die Finger, die ‚Big Player‘ und Liftkaiser bekommen noch mehr Steuergeld in den Rachen geworfen.“

Mehr dazu
12.11.2020NEOS Team2 Minuten
Leitgeb Portrait2-2835x1418

LED-Warnung um Unfälle zu verhindern!

Der Drahtesel boomt – ob mit Motor oder ohne. Immer mehr Tiroler_innen steigen für ihre alltäglichen Wege auf das Fahrrad um. Eine durchaus positive Entwicklung, resümiert NEOS-Landtagsabgeordneter Andreas Leitgeb. Aber: „Radlerinnen und Radler zählen nunmal zu den schwächeren Verkehrsteilnehmer_innen und sind einem erhöhten Verletzungsrisiko ausgesetzt“, weiß der pinke Verkehrssprecher. So gab es 2019 in Tirol laut Unfallstatistik rund 1.250 verletzte Radfahrer_innen, im Innsbrucker Stadtgebiet ereignete sich beinahe täglich ein Fahrradunfall. Österreichweit verunglückten 32 Radfahrer_innen tödlich: „Eine traurige Bilanz, der man aber unter anderem durch mutige, neue Ideen begegnen kann. Denn jeder einzelne Verunfallte ist einer zu viel“, so Andreas Leitgeb.

Mehr dazu
12.11.2020NEOS Team1 Minute
201110 NEOS Petition Übergabe an LRin Palfrader (1)-4000x1999

Tiroler NEOS-Petition für offene Schulen und Kindergärten bringt über 3.000 Unterschriften – Übergabe an Bildungslandesrätin

„3.160 Unterschriften bisher von besorgten Erziehungsberechtigten aus Tirol, die mit uns gemeinsam eine Wende im Bildungsbereich fordern“, bilanziert NEOS-Klubobmann Dominik Oberhofer im Zuge der Übergabe der, von NEOS initiierten Petition an Bildungslandesrätin Beate Palfrader. Die NEOS haben seit Beginn der Krise das Versagen der Tiroler Behörden und der Landesregierung im Bildungs- und Betreuungsbereich aufgezeigt: „Ziel muss sein, das Virus zu isolieren, nicht unsere Kinder! In dieser Krise gab es schon genug Opfer. Lassen wir nicht zu, dass auch noch die Bildung unserer Kinder der Pandemie zum Opfer fällt!“

Mehr dazu
10.11.2020NEOS Team1 Minute
200513 Corona Landtag Congress Oberhofer am Pult(98)-2624x1313

Schwarz-Grün muss Freunderl- und Parteibuchwirtschaft endlich stoppen!

Nach der Diskussion um die Besetzung von Aufsichtsratsposten im Land Tirol, macht nun auch Landesrat Bernhard Tilg Negativ-Schlagzeilen mit fragwürdigen Postenvergaben. Das ruft NEOS-Klubobmann Dominik Oberhofer auf den Plan: „Selbstverständlich steht es jedem Regierungsmitglied und jede/r Politiker_in frei, seine Büroleiter_innen selbst zu wählen. Allerdings hat es offenbar System im Land, dass die dann atemberaubende Karrieren in Aufsichtsräten und öffentlichen Positionen hinlegen. Da spürt man mittlerweile auch nichts mehr von der grünen Transparenz, im Gegenteil, das Postenschachern hat man schnell übernommen! Das kann es nicht sein“, fordert der pinke Klubobmann nun ein Ende mit intransparentem Postenschacher, Freunderl- und Parteibuchwirtschaft!“

Mehr dazu
10.11.2020NEOS Team1 Minute
200513 Corona Landtag Congress Oberhofer am Pult(88)-1920x960

LRin Fischers Forderung nach bedingungslosem Grundeinkommen ist PR-Schmäh, der verunsichert!

„Die Soziallandesrätin hat offenbar jeglichen Bezug zur Realität verloren“, repliziert NEOS-Klubobmann Dominik Oberhofer auf die Forderung eines bedingungslosen Grundeinkommens von €1.700 durch die grüne Landesrätin Gabriele Fischer: „Die Landesregierung irrt in der Corona-Krise ziellos herum.“ Die bisherigen Konjunkturpakete wären eine„ausschließlich ideologische Wunschliste von Schwarz-Grün“, so Oberhofer weiter: „Von Millionen für neue Hotelbettenburgen in Osttirol bis hin zu Förderungen von E-Lastenbikes ist alles dabei, was die beiden Regierungsparteien gerne an ihr Klientel verteilen, aber sehr wenig, was den von der Krise betroffenen wirklich helfen würde.“

Mehr dazu
09.11.2020NEOS Team1 Minute
Dominik Oberhofer 2018 (5)-2835x1418

NEOS-Vorschläge verbessern Situation an Tiroler Schulen und Altenwohn- und Pflegeheimen

Als „ersten Schritt in die Richtige Richtung“, bezeichnet NEOS-Klubobmann Dominik Oberhofer die Tatsache, dass die Tiroler Landesregierung nun sowohl in Altenwohn- und Pflegeheimen als auch in Bildungseinrichtungen Antigen-Schnelltests zur Verfügung stellen will: „Wir haben schnellere Testungen und zeitnahe Ergebnisse sowie ein einheitliches Vorgehen der Bezirkshauptmannschaften in ganz Tirol gefordert, wenn es darum geht mit Corona-Fällen und Verdachtsfällen an allen Tiroler Bildungs- und Betreuungseinrichtungen und in den Altenwohn- und Pflegeheimen umzugehen. Dass die Landesregierung bemüht ist, unsere Forderungen umzusetzen lässt uns positiv in die Zukunft schauen.“

07.11.2020NEOS Team1 Minute

Melde dich für unseren Newsletter an!