Zum Inhalt springen

Presseaussendungen

Glaubwürdigkeit Tirols nach Imageschaden wieder herstellen! 

Vor einem Imageschaden und Vertrauensverlust, wie ihn heute die bayrische Landtagspräsidentin Ilse Aigner Tirol attestiert, haben die Tiroler NEOS schon seit Beginn der Krise gewarnt: „Landeshauptmann Günther Platter ist mit den Vorfällen rund um Ischgl höchst unprofessionell umgegangen“, resümiert heute NEOS-Klubobmann Dominik Oberhofer: „Die Augen der Welt waren und sind auf Tirol und im speziellen auf Ischgl gerichtet. Da hilft es nun mal nichts, ein „Alles-richtig-gemacht“-Mantra runter zu beten. Aigner sagt es Platter ins Gesicht: „Tirols Ruf ist noch immer beschädigt!“ Wenn Platter schon nicht auf die NEOS hört, dann sollte er zumindest seine Parteikollegin in Bayern ernst nehmen!“

01.10.2020NEOS Team1 Minute

Das ist populistische Panikmache! 

Die Reisewarnungen tun weh – dem Tourismusstandort, dem Wirtschaftsstandort, den Einheimischen und Gästen – das steht außer Frage“, so NEOS-Klubobmann Dominik Oberhofer: „Ein Lockdown, wie ihn heute der Kitzbühler Hotelier und Mitglied der Tiroler Adlerrunde Christian Harisch fordert, ist aber ein kaum durchdachtes Hirngespinst mit weitreichenden Folgen!“ Oberhofer hat kein Verständnis für diese „kurzgedachte populistische Forderung.“

Mehr dazu
30.09.2020NEOS Team1 Minute
Oberhofer Interview18-2835x1418

Bachelorstudium wird ab 2021 angeboten! 

„Das hartnäckige Bohren schwarz-grüner Bretter im Landtag zahlt sich offenbar aus“, ist NEOS-Klubobmann Dominik Oberhofer erfreut über die Tatsache, dass nach einer Initiative der Tiroler NEOS vom letzten Jahr nun ab dem Studienjahr 2021/22 an der Pädagogischen Hochschule Tirol ein Bachelorstudium „Elementarpädagogik - Frühe Bildung“ eingerichtet wird: „Das war auch höchste Zeit. Im Vergleich zu anderen Bundesländern waren wir hier schließlich total im Verzug. Mit der Bildungspartei NEOS hält nun auch hier ein neuer Stil in Tirol Einzug.“

Mehr dazu
30.09.2020NEOS Team1 Minute
wolf-1851x925

Vernünftiges Wolfsmanagement und öffentlichen Diskurs mit allen Beteiligten 

Nach bestätigten Wolfsrissen der letzten Wochen in Osttirol – auf Almen in Lavant und Leisach – und neuen Verdachtsfällen in St. Johann im Walde, vermisst NEOS-Regionalkoordinator Domenik Ebner jegliche sachliche Diskussion: „Schuldzuweisungen und Vorwürfe werden uns nicht weiterbringen“, meint Ebner: „Eine umfangreiche Informationskampagne, objektiv und unvoreingenommen geführt, ist dringend notwendig.“

25.09.2020NEOS Team1 Minute
Dominik Oberhofer 2018 (13)-1920x960

Showdown im Prozess zwischen NEOS Klubobmann Dominik Oberhofer und TVB-Funktionären 

Auch wenn es heute in Sachen Tesla-Zivilprozess vor Gericht zu einem Vergleich zwischen dem ehemaligen TVB-Aufsichtsratschef Frank Kostner, Ex-TVB-Obmann Johannes Duftner sowie dem aktuellen Geschäftsführer Markus Kofle­r gegen NEOS-Klubobmann Dominik Oberhofer gekommen ist, ist der Tiroler NEOS-Chef dankbar über die daraus resultierenden Erfahrungen: „Nur so hatten wir NEOS erstmalig Akteneinsicht in einen Tourismusverband, dessen Organisation und Abläufe. Es wurde öffentlich ersichtlich, wie die Kontrolle durch das Land bei den TVBs versagt!“

Mehr dazu
25.09.2020NEOS Team1 Minute

Tiroler Tourismus in den Sommermonaten nur knapp an Katastrophe vorbei geschrammt 

Die aktuellen Sommer-Nächtigungszahlen belegen, was die NEOS schon im Frühjahr vorgesehen haben: „Auch wenn Landeshauptmann Platter und obererster Tirol-Werber Phleps noch so unermüdlich von einer erfolgreichen Sommersaison sprechen, die Zahlen zeichnen eindeutig ein anderes Bild", ist NEOS-Klubobmann Dominik Oberhofer überzeugt: „Abseits von einigen Tiroler Seen gab es selbst im nächtigungsstärksten Sommermonat August drastische Einbrüche.“

Mehr dazu
24.09.2020NEOS Team1 Minute
wolf-1920x959

„Spät aber doch kommt die Erkenntnis in Sachen Wolfs-Problematik!“ 

„Wenn Landeshauptmann Stellvertreter Josef Geisler, oberster Bauernvertreter nun selbst die Reduktion von Problemtieren sowie eine „ehrliche Diskussion“ und „keine Scheingefechte“ in Sachen Wolf fordert, so kann er damit gleich bei seinem VP-Landtagsklub anfangen“, zeigt sich NEOS-Landtagsabgeordneter Andreas Leitgeb sprachlos, ob Geislers jüngster Aussagen: „Im Landtag wurde unsere Forderung nach einer umfangreichen Informationskampagne sowohl vom schwarzen, als auch vom grünen Klub hinausgezögert und über Monate verschleppt!“ Die Folge waren verfrühte Almabtriebe verzweifelter Schafbauern.

Mehr dazu
22.09.2020NEOS Team1 Minute
bus-1920x959

„Tiroler Busunternehmen wären bereit in Sachen überfüllter Öffis auszuhelfen – man muss sie nur beauftragen!“ 

„Wir wären sofort einsatzbereit!“, so lautet die Antwort zahlreicher renommierter Tiroler Busunternehmen, die nach NEOS-Recherchen in Sachen überfüllte Schulbusse dem VVT unter die Arme greifen könnten. NEOS-Landtagsabgeordneter Andreas Leitgeb kann demnach die Aussagen von LHSTv.in Ingrid Felipe absolut nicht nachvollziehen, wonach es sowohl an Fahrzeugen als auch Fahrer_innen mangeln würde: „Diese Aussagen entsprechen schlicht nicht der Wahrheit: Fuhrparks bekannter Busunternehmen stehen teils seit April still, Fahrer_innen und Fahrer mussten entlassen werden.“

Mehr dazu
22.09.2020NEOS Team1 Minute

NEOS zu Gemeindefusion im Wipptal 

„Wir begrüßen das Ergebnis der Befragung zur Gemeindefusion von Matrei, Pfons und Mühlbachl. Die Bürger_innen wollen diese Fusion, jetzt ist die Politik am Zug“, so NEOS Landessprecher Dominik Oberhofer. „Dieses deutliche Votum zeigt, dass die Bürger_innen solche Fusionen unterstützen, wenn sie gefragt werde. Leider ist die Politik dafür zu mutlos“, weist Oberhofer auf die Tatsache hin, dass das erst die neunte Gemeindezusammenlegung seit 1945 ist. „In den Gemeinden können viele Kräfte gebündelt und Ressourcen viel zielgerichteter eingesetzt werden. Dieses klare Votum müssen wir jetzt als Auftrag sehen, weitere Fusionen endlich anzugehen“, so Oberhofer.

Mehr dazu
20.09.2020NEOS Team1 Minute
Venier (UNOS) - Holzhammer (Gruene Wirtschaft)-5795x2896

Schwarze Bastion gebrochen!

Ab sofort ist die Allmacht des Wirtschaftsbundes in der Wirtschaftskammer Tirol Geschichte. Der Obmann der Fachvertretung der FG Film- und Musikwirtschaft ist erstmalig durch einen Mandatar der Grünen Wirtschaft besetzt. "Mit den UNOS (NEOS), ist es gelungen, ein Bündnis für zukunftsorientierte Projekte zu schaffen", zeigt sich der Regionalsprecher der Grünen Wirtschaft, Michael Carli begeistert. Auch UNOS-Landessprecher, Stefan Gleinser ist guter Dinge: „Dies ist ein historisches Ereignis mit Symbolwirkung für die Zukunft!"

17.09.2020NEOS Team1 Minute

Melde dich für unseren Newsletter an!