Tiroler NEOS zu Schwerverkehr-Zahlen:

VCÖ-Analyse ist alarmierend!

2. August 2021

Der LKW-Verkehr ist in Österreich wieder beim Vor-Corona-Niveau angelangt und hat auf einzelnen Strecken sogar noch zugelegt, wie eine aktuelle VCÖ-Analyse zeigt. Auffallend dabei ist, dass der Schwerverkehr schneller wächst als die heimische Wirtschaft, so der VCÖ.  

Für NEOS Verkehrssprecher Andreas Leitgeb ein klares Zeichen zum Umdenken: „Wir alle müssen unser Kaufverhalten überdenken und regionale Waren bevorzugen. Täglich ein Amazon-Paket vor der Tür liegen zu haben und sich gleichzeitig über die vielen LKWs zu ärgern geht einfach nicht zusammen!“ formuliert es der pinke Abgeordnete überspitzt.    

 An die Politik richtet Leitgeb die Forderung nach nachhaltigen Impulsen: „Gebetsmühlenartige Versprechen der Güter-Verlagerung auf die Schiene gab es in der Vergangenheit genug. Wir müssen Anreize schaffen um auch den Verteilerverkehr effektiv zu reduzieren: Von der Bereitstellung des Know-How, der Unterstützung der Betriebe bei Kooperationen bis hin zu verbesserter logistischer Infrastruktur!“ sieht Leitgeb Verbesserungspotential und kündigt an, sich diesem Thema im Landtag zu widmen.