Sichtbare Anerkennung der LGBTIQ-Community

8. Juni 2020

Gemeinsam mit Tiroler NEOS LGBTIQ Sprecher im Nationalrat, Yannick Shetty, fordert NEOS Klubobmann Dominik Oberhofer mehr Sichtbarkeit für die LGBTIQ Community: „Der Juni steht ganz im Zeichen der Rechte für die LGBTIQ Community. Daher fordern wir, dass als Zeichen der Toleranz und Anerkennung für diesen Monat der Landhausplatz mit Regenbogenfahnen beflaggt wird.“

„In Europa und weltweit lassen sich aktuell wieder massive Rückschritte hinsichtlich LGBTIQ-Rechten beobachten. Diese Zustände erinnern eher an das finstere Mittelalter, als an das 21. Jahrhundert. Das vehemente Eintreten für die Rechte von LGBTIQ-Personen ist also wichtiger denn je. Vor allem politische Entscheidungsträger_innen können Probleme sichtbar machen und ein gesellschaftliches Umdenken bewirken,“ so Yannick Shetty. „Es wäre ein schönes Zeichen, wenn dies ab sofort passiert, aber wir bringen in der kommenden Landtagssitzung auch einen entsprechenden Antrag ein, um dieses wichtige Signal auch in Zukunft aussenden zu können,“ so Oberhofer abschließend.