NEOS in Verantwortung:

Innovation statt Stillstand! 

17. November 2020

„Die rot-pinke Fortschrittskoalition in Wien zeigt eines deutlich: Dort wo NEOS in der politischen Verantwortung stehen, kommt Innovation in die Umsetzung“, freut sich NEOS-Landtagsabgeordneter Andreas Leitgeb über die Tatsache, dass die neue Wiener Regierung den Bau einer Stadtseilbahn zwischen Hütteldorf und Ottakring prüfen will: „So wie die Grünen in Tirol noch immer, war wohl auch in Wien die selbsternannte Öko-Partei offenbar mehr Innovations-Bremse als Motor! Mit NEOS kommt nicht nur in die so wichtigen Themen Bildung und Transparenz frischer Wind in die Hauptstadt sondern auch im Bereich Verkehr/Mobilität.“

Auch in Tirol haben die NEOS früh erkannt, wie notwendig innovative Verkehrskonzepte sind, spielt Leitgeb auf die Tatsache an, dass die Pinken bereits im November 2018 die Idee einer Stadtseilbahn im Großraum Innsbruck zum Thema gemacht haben: „Erst nach monatelanger Überzeugungsarbeit bei schwarz-grün wurde im Feber endlich die Umsetzungsprüfung dazu beschlossen und die Idee einer Stadtseilbahn nimmt Fahrt auf.“ Dass auch die Stadt Innsbruck in dieser Sache mit dem Land Tirol an einem Strang ziehen will, freut die NEOS umso mehr: „Mit unserer Gemeinderätin Julia Seidl haben wir hier eine zusätzliche treibende Kraft im Stadtparlament“, wollen die NEOS den Druck aufrechterhalten. Denn, so Andreas Leitgeb abschließend: „Seilbahnen im Öffentlichen Verkehr einzusetzen ist sicher, platzsparend, umweltfreundlich. Wir können von einer kurzen Bauzeit und geringen Investitions- und Betriebskosten ausgehen. Die Fahrgäste sind nicht auf Fahrpläne angewiesen, es gibt keine Wartezeiten und man kommt immerpünktlich und ohne Stau ans Ziel.“ (ER)

 

Foto: © NEOS/Vandory