Oberhofer schockiert: Gemeindeverbandspräsident agiert realitätsfremd und nicht mehr zeitgemäß!

2. Juni 2020

Wie das heutige TT-Interview belegt, agiert der Präsident des Tiroler Gemeindeverbandes absolut nicht mehr zeitgemäß, so NEOS-Klubobmann Dominik Oberhofer: „Gemeindeverbandschef Schöpf hat offensichtlich ein echtes Problem mit der Elementarpädagogik. Die kostenlosen Kindergartenjahre anzugreifen und sogar mit einem Sündenfall gleich zu setzen, machen mich sprachlos! Elementarpädagogische Einrichtungen sind wertvollste Bildungseinrichtungen und keine Abgabestellen, die kostenlosen Kindergartenjahre eine Errungenschaft für die Jahrzehnte lang gekämpft wurde!“

In den Augen der NEOS hätte der Gemeindeverbandspräsident wesentlich Wichtigeres zu tun, als sich an ewiggestrige Ansichten zu klammern: „Entlastung der Bevölkerung in der Krise beispielsweise! Gerade im Bereich der Gemeindegebühren gibt es in Tirol häufig das Konzept der Überfinanzierung. Ich erwarte mir von Schöpf Entlastungskonzepte für die Bürgerinnnen und Bürger sowie die regionale Wirtschaft und nicht  die ÖVP-typische Realitätsverweigerung á la „Tirol hat alles richtig gemacht!“ mitsamt medialem Bashing von Journalisten, NGOs und der Opposition im Tiroler Landtag“, so Oberhofer abschließend.