NEOS reagieren scharf auf die Vorwürfe von Jakob Wolf

„Die Schwarz-Grüne Landesregierung gefährdet Tirols Ansehen im In- und Ausland!“

18. Mai 2020

„Es reicht!“ richtet NEOS-Klubobmann Dominik Oberhofer VP Klubobmann Jakob Wolf aus: „Es ist seine schwarze Regierungspartei, die hier versagt und laufend die Reputation und das Ansehen Tirols im In- und Ausland gefährdet – zuletzt mit dem Versuch einen ÖVP-nahen Richter für die Untersuchungs-Kommission einzusetzen! Jetzt uns NEOS Tirol-Bashing vorzuwerfen geht eindeutig zu weit!“

Wolf solle besser darüber nachdenken, welche Böcke die Öffentlichkeitsarbeit des Landes in den letzten Wochen geschossen habe, geht Oberhofer mit der Regierungspartei hart ins Gericht: „In der Krisenkommunikation hat die Öffentlichkeitsarbeit eine katastrophale Performance abgeliefert. Erst wird das ZDF von den elektronischen Pressekonferenzen der Landesregierung zur Corona-Krise ausgeschlossen und jetzt versucht man mittels Ultimatum ein Medium einzuschüchtern. Das ist ein NoGo und hat in unserer liberalen Demokratie nichts verloren! Hier jagt ein PR-Desaster das Nächste!“ Dominik Oberhofer fordert abschließend lückenlose Aufklärung und Transparenz in der Kommunikation der Landesregierung, „weil nur dieses Vorgehen Tirols Reputation wiederherstellen kann.“