Zum Inhalt springen

NEOS zu neuesten Meldungen in Sachen Tschirganttunnel: Wo ist das Gesamtkonzept?

Das Außerfern, das Mieminger Plateau und das Gurgltal kämpfen seit Jahrzehnten mit einem massiven Verkehrsproblem, das sich nicht nur zusehends verschärft, sondern die Grenze des belastbaren überschritten hat.

Einzelne Tunnellösungen wie von der Landesregierung geplant – Scheiteltunnel, Tschirganttunnel – sind für NEOS Verkehrssprecher und Landtagsabgeordneten Andreas Leitgeb eindeutig: „Stückwerk und nur halbe Lösungen. Was es braucht sind eine zukunftsorientierte und nachhaltige Verkehrsplanung, sprich ein Gesamtkonzept für diese Region.“

Mit dem von der Asfinag angekündigten „Startschuss für einen Tschirganttunnel (siehe APA-Meldung vom 21.03.19)“ seien wir laut Leitgeb wieder am „Tag X“ angelangt: „Es werden neue Daten erhoben, Auswirkungen bewertet, eine eigentliche Trasse sei noch gar nicht geplant. Mit anderen Worten: Zurück am Start!“

NEOS Tirol wiederholt daher die Forderung nach einer gesamtheitlichen Lösung, die durch neue Tunnel und der Einbindung der bestehenden Umfahrungen in einem Gesamtkonzept den dort lebenden Menschen in Sachen Gesundheitsentlastung helfen soll. „Dazu zählen unter anderem ein Tunnel von Reutte Süd zur Umfahrung Heiterwang, der Gartnerwandtunnel und von der Umfahrung Nassereith weg ein Tschirganttunnel in das Inntal“, so der Verkehrsexperte. Zusammenfassend führt Leitgeb an: „Tschirganttunnel Ja, aber nur im Rahmen eines mutigen und nachhaltigen Gesamtkonzeptes“. 

Vielleicht interessieren dich auch diese Artikel

ObermuellerBirgit08 www-2000x1124
11.06.2024NEOS Team1 Minute

Die Ursachen für den Nachhilfe-Bedarf sind mannigfaltig

„Viele Kindergartenpädagog:innen als auch Lehrpersonen von Pflichtschulen verlieren zunehmend die Freude an ihrem Beruf, weil sie vielfach immer weniger das tun können, warum sie ihren Beruf eigentlich gewählt haben: Lernumgebungen schaffen und unterrichten. Dass mittlerweile jeder zweite Schüler Nachhilfe benötigt, muss niemanden verwundern“, zieht Obermüller nüchtern Bilanz in Hinblick auf die von der AK veröffentlichte „Nachhhilfestudie“.

Mehr dazu
DSC07521-6000x3373
11.06.2024NEOS Team1 Minute

Große Freude bei Tiroler NEOS-Chef Oberhofer zur EU-Wahl: „Haben alle Wahlziele erreicht“

Als überzeugter Europäer ist Oberhofer stolz auf dieses Ergebnis und bedankt sich bei Helmut Brandstätter und der Tiroler Spitzenkandidatin Shari Kuen für ihren großartigen Einsatz für Europa. „Wir hatten das Ziel, unsere Mandate im EU-Parlament zu verdoppeln, um Europa und Österreich zu stärken. Das ist uns gelungen und ein großartiger Erfolg. Damit stellen wir sicher, dass die wichtige Arbeit von Claudia Gamon fortgesetzt wird und wir noch schlagkräftiger für unsere Vision eines gemeinsamen Europas eintreten können“, so Dominik Oberhofer.

Mehr dazu
IMG 3234-4284x2410
11.06.2024NEOS Team1 Minute

Euphorisch beenden die NEOS ihren EU-Wahlkampf in Lienz: Oberhofer: „Zeigen wir unsere Liebe zu Europa“

NEOS-Landeschef optimistisch, was den Wahlausgang am Sonntag anbelangt, gleichzeitig sieht er große Herausforderungen für die Landespolitik.

Mehr dazu

Melde dich für unseren Newsletter an!