Zum Inhalt springen

Dem Unterland fehlen 3.500 Quadratmeter Wasserfläche

Birgit Obermüller: „Die Ressourcen für ein Regionalbad müssen vom Land Tirol bereitgestellt werden.“

„Dem Tiroler Unterland fehlen 3.500 Quadratmeter Wasserfläche“, hält NEOS-Kandidatin Birgit Obermüller fest. Die Landeslistenzweite spricht damit den „Schwimmbad-Notstand“ an, den es seit der Schließung des Wörgler Hallenbades „Wave“ gibt. „Es fand bereits eine Bürgermeisterkonferenz statt, jedoch resultierten daraus keine weiteren Schritte“, kritisiert Obermüller. Für die pinke Spitzenkandidatin des Bezirks Kufstein geht aber kein Weg an einem Hallenbad in der Region vorbei. „Ein Regionalbad braucht einen Koordinator bzw. einen Projektleiter. Die Gemeinden haben für ein Regionalbad keine Ressourcen mehr, diese müssen vom Land Tirol bereitgestellt werden, damit hier endlich etwas weitergeht“, gibt Birgit Obermüller einen Lösungsweg vor.

Mit einem Seitenhieb an Innsbrucks Bürgermeister Georg Willi, spricht die pinke Kandidatin auch die Situation in der Tiroler Landeshauptstadt an: „Willi hat in Innsbruck den Bau eines 50-Meter-Beckens stets verhindert. Er meint, dass dies nur für die ‚Elite‘ sei. Da versteht jemand wohl die Zusammenhänge nicht“. Kritik gab es von Obermüller auch am fehlenden Einsatz des Sportlandesrates: „Was hat Sportlandesrat Geisler bisher gemacht? Nichts!“, so Obermüller.

Vielleicht interessieren dich auch diese Artikel

TIROL 6J7A3137a-729x410
25.02.2024NEOS Team1 Minute

Fehleranalyse muss bei der Landesrätin und dem Polizeidirektor beginnen 

LA Birgit Obermüller: „LRin Mair kann mit ihrer Stellungnahme in der heutigen TT nicht davon ablenken, dass das Verkehrschaos am Freitag auf der Brennerautobahn auch die Polizei hätte verhindern können."

Fehleranalyse muss bei der Landesrätin und dem Polizeidirektor beginnen 
ObermuellerBirgit10 www-2000x1124
23.02.2024NEOS Team1 Minute

NEOS: Notschlafstellen sind kein Platz für Kinder

Auch NEOS LA Birgit Obermüller zeigt wenig Verständnis für die Pläne von Landesrätin Pawlata, eine weitere Notschlafstelle für Frauen und Frauen mit Kindern einzurichten.

NEOS: Notschlafstellen sind kein Platz für Kinder
Julia Seidl 01-6000x3373
22.02.2024NEOS Team2 Minuten

NEOS werden Grünen Antrag zu Sonnendeck nicht zustimmen: Reiner Wahlkampfschmäh ohne Substanz

Viel wurde in den vergangenen Monaten über die Franz-Gschnitzer-Promenade diskutiert. Die NEOS forderten nach dem Anbringen eines Gitters auf der Mauer einen sofortigen Baustopp sowie eine nachhaltige Lösung, um das beliebte „Sonnendeck“ wieder als konsumfreien Freiraum nutzen zu können.

NEOS werden Grünen Antrag zu Sonnendeck nicht zustimmen: Reiner Wahlkampfschmäh ohne Substanz

Melde dich für unseren Newsletter an!

Laden...