Endlich gibt es eine Chance auf Finanzierung der BBT-Zulaufstrecken auf deutscher Seite

9. März 2020

Wie heute bekannt wurde, hat sich die deutsche Bundesregierung aufgrund der wirtschaftlichen Auswirkungen des Corona-Virus auf ein Mega-Infrastruktur-Investitionspaket von 140 Milliarden Euro für die kommenden 10 Jahre geeinigt. Diese Investitionen fließen vor allem auch in den Ausbau der Schiene.

Tiroler NEOS machen Druck

NEOS-Klubobmann Dominik Oberhofer sieht damit in Sachen BBT-Zulaufstrecken ein „Licht am Ende des Tunnels“: „Hier tut sich ein neues Fenster auf, das wir sofort nützen müssen. Die deutsche Bundesregierung startet ein Infrastrukturprogramm noch nie dagewesenen Ausmaßes und die Zulaufstrecken des BBT müssen hier mitgedacht werden!“

Klubobmann Dominik Oberhofer kündigt Berlinreise an

Der pinke Landtagsmandatar kündigt daher eine Berlinreise an: „Es geht jetzt darum, dass es so schnell als möglich eine breite Diskussion im Verkehrsausschuss des deutschen Bundestages zu den Zulaufstrecken gibt. Ich werde in Berlin mit unserer liberalen Schwesternpartei FDP Gespräche suchen, um einen entsprechenden Antrag gemeinsam auszuarbeiten und in den deutschen Bundestag einzubringen.“