Megaerfolg für Tiroler NEOS:

Die Stadtseilbahn kann kommen!

9. Juli 2021

Über Jahre haben die Tiroler NEOS für eine Stadtseilbahn im Großraum Innsbruck gekämpft – mit Erfolg! Die Präsentation der Machbarkeitsstudie zu dieser innovativen Mobilitätsalternative ist vielsprechend.

„Die zahlreichen Vorteile - Seilbahnen sind umweltfreundlich, günstig und wartungsarm – konnten überzeugen. Es wird noch viele Hürden geben, aber eine Stadtseilbahn für Innsbruck mit Anbindung der Umlandgemeinden kann kommen!“, zeigt sich NEOS Landtagsabgeordneter Andreas Leitgeb sichtlich erfreut.

 Die Machbarkeitsstudie zeigt besonders bei der Strecke ins östliche Mittelgebirge großes Potential zur Verkehrsentlastung von und nach Innsbruck. Die Strecke würde vom Sillpark bzw. Hauptbahnhof bis zur Olympiaworld als Cable-Car und von dort als Seilbahn über Igls und Lans bis zum Patscherkofel geführt werden. Gemeinderätin Julia Seidl hierzu: „Diese Kombibahn wäre ein weltweit einzigartiges Leuchtturmprojekt. Innsbruck könnte Vorreiterin im Bereich innovativer Mobilität sein!“

 Abschließend stellen die pinken Mandatare fest: „Unsere Anstrengungen haben sich bezahlt gemacht: Weltweit wird bereits auf Seilbahnen als Mobilitätsalternativen gesetzt, künftig auch bei uns in Tirol! Die Umsetzung muss jedenfalls weiterverfolgt und zeitnah vertiefend geprüft werden, für die Innsbrucker_innen sind die Ergebnisse der Studie bereits jetzt ein Megaerfolg!