Zum Inhalt springen

Die Stadtseilbahn kann kommen!

Über Jahre haben die Tiroler NEOS für eine Stadtseilbahn im Großraum Innsbruck gekämpft – mit Erfolg! Die Präsentation der Machbarkeitsstudie zu dieser innovativen Mobilitätsalternative ist vielsprechend.

„Die zahlreichen Vorteile - Seilbahnen sind umweltfreundlich, günstig und wartungsarm – konnten überzeugen. Es wird noch viele Hürden geben, aber eine Stadtseilbahn für Innsbruck mit Anbindung der Umlandgemeinden kann kommen!“, zeigt sich NEOS Landtagsabgeordneter Andreas Leitgeb sichtlich erfreut.

 Die Machbarkeitsstudie zeigt besonders bei der Strecke ins östliche Mittelgebirge großes Potential zur Verkehrsentlastung von und nach Innsbruck. Die Strecke würde vom Sillpark bzw. Hauptbahnhof bis zur Olympiaworld als Cable-Car und von dort als Seilbahn über Igls und Lans bis zum Patscherkofel geführt werden. Gemeinderätin Julia Seidl hierzu: „Diese Kombibahn wäre ein weltweit einzigartiges Leuchtturmprojekt. Innsbruck könnte Vorreiterin im Bereich innovativer Mobilität sein!“

 Abschließend stellen die pinken Mandatare fest: „Unsere Anstrengungen haben sich bezahlt gemacht: Weltweit wird bereits auf Seilbahnen als Mobilitätsalternativen gesetzt, künftig auch bei uns in Tirol! Die Umsetzung muss jedenfalls weiterverfolgt und zeitnah vertiefend geprüft werden, für die Innsbrucker_innen sind die Ergebnisse der Studie bereits jetzt ein Megaerfolg!

Vielleicht interessieren dich auch diese Artikel

TIROL 6J7A3137a-729x410
25.02.2024NEOS Team1 Minute

Fehleranalyse muss bei der Landesrätin und dem Polizeidirektor beginnen 

LA Birgit Obermüller: „LRin Mair kann mit ihrer Stellungnahme in der heutigen TT nicht davon ablenken, dass das Verkehrschaos am Freitag auf der Brennerautobahn auch die Polizei hätte verhindern können."

Fehleranalyse muss bei der Landesrätin und dem Polizeidirektor beginnen 
ObermuellerBirgit10 www-2000x1124
23.02.2024NEOS Team1 Minute

NEOS: Notschlafstellen sind kein Platz für Kinder

Auch NEOS LA Birgit Obermüller zeigt wenig Verständnis für die Pläne von Landesrätin Pawlata, eine weitere Notschlafstelle für Frauen und Frauen mit Kindern einzurichten.

NEOS: Notschlafstellen sind kein Platz für Kinder
Julia Seidl 01-6000x3373
22.02.2024NEOS Team2 Minuten

NEOS werden Grünen Antrag zu Sonnendeck nicht zustimmen: Reiner Wahlkampfschmäh ohne Substanz

Viel wurde in den vergangenen Monaten über die Franz-Gschnitzer-Promenade diskutiert. Die NEOS forderten nach dem Anbringen eines Gitters auf der Mauer einen sofortigen Baustopp sowie eine nachhaltige Lösung, um das beliebte „Sonnendeck“ wieder als konsumfreien Freiraum nutzen zu können.

NEOS werden Grünen Antrag zu Sonnendeck nicht zustimmen: Reiner Wahlkampfschmäh ohne Substanz

Melde dich für unseren Newsletter an!

Laden...