NEOS Tirol auf Klausur in Matrei in Osttirol

28. October 2019

Die NEOS Tirol halten dieses Jahr ihre Klausur in Matrei in Osttirol mit allen Entscheidungsträger_innen ab. Nach der erfolgreichen Nationalratswahl, bei der mit Johannes Margreiter erstmals ein Tiroler NEOS einen Sitz im Parlament erringen konnte, geht es nun um die Themensetzung für das nächste Jahr. Hauptaugenmerk wird auf den Ausbau der Strukturen in den Regionen gelegt. „In Hinblick auf die Gemeinderatswahlen 2022 ist es essentiell, dass wir auch außerhalb der Ballungsräume Fuß fassen können“, so Landessprecher Dominik Oberhofer.

Matrei in Osttirol wurde auch nicht zufällig als Tagungsort gewählt. Zum einen ist es eine touristische Vorzeigegemeinde im Bezirk Lienz und zum anderen aber auch bekannt, als das Sorgenkind bezüglich verantwortungsvoller Gemeindepolitik. „Bürgermeister Andreas Köll schert sich nicht um Bürgerbeteiligung, verantwortungsvollen Umgang mit Steuergeld und Transparenz“, so Neo-Nationalrat Johannes Margreiter. „Wir sehen dies als Motivation, einen neuen Politikstil in der Gemeindepolitik zu etablieren und sehen zwei konzentrierten Arbeitstagen im schönen Osttirol entgegen“, so Oberhofer abschließend.