NEOS für Schulterschluss mit der Regierung, fordern aber jetzt Bekenntnis von LH Platter für eine unabhängige Kommission zur Aufarbeitung

24. March 2020

Für den Klubobmann der Tiroler NEOS Dominik Oberhofer ist klar: „Jetzt ist nicht die Zeit der Opposition! Wir stehen allesamt vor immensen Herausforderungen, die wir nur gemeinsam bewältigen können. Daher braucht es jetzt einen Schulterschluss aller Tiroler Parteien und kein Poltern zur falschen Zeit.“

Oberhofer hält deutlich fest: „Nachdem wir die Krise gemeistert haben, steht die Aufklärung auf der Tagesordnung. Auch wenn wir jetzt an einem Strang ziehen, heißt das nicht, dass wir uns von den Regierungsparteien vereinnahmen lassen. Es sind gravierende Fehler passiert die diese Krise massiv befeuert haben. Da braucht es Aufklärung.“

NEOS fordern jetzt klares Bekenntnis von Platter: Unabhängige Kommission soll nach der Krise aufarbeiten

Aufarbeitung und Analyse

 rund um die Corona-Krise, wie etwa in Ischgl, am Arlberg, im Zillertal oder an der Uni Innsbruck, müssen 

nach der Krise durch eine unabhängige Expert_innenkommission

 im Auftrag des Tiroler Landtags erfolgen“, so der pinke Klubobmann: „Ein klares Bekenntnis dazu fordern wir jetzt von der Landesregierung, im speziellen von Günther Platter ein. 

Die Landesregierung ist es der Tiroler Bevölkerung schuldig, dass rein gar nichts vertuscht oder verschwiegen wird.