NEOS einmal mehr enttäuscht über Ankündigungs- und Überschriftenpolitik der Tiroler Grünen

25. March 2020

Seit Jahren kündigen die Tiroler Grünen eine Neuausrichtung des Tourismus an. Seit nunmehr 7 Jahren sitzen sie in der Regierung und außer Überschriften in Presseaussendungen ist nichts passiert. „Die Endlosschleife der Grünen Ankündigungspolitik kann ich nicht mehr hören”, so NEOS-Klubobmann Dominik Oberhofer: „Den Glauben, dass die Grünen in der Lage sind etwas Substantielles vorzulegen, habe ich schon längst verloren.“

Im Gegensatz zur Ankündigungspolitik der Grünen, die sich auf den Stehsatz „Im Tiroler Tourismus muss sich was ändern” beschränkt, haben die NEOS unter dem Titel „Nachhaltig, ökologisch, zukunftsfähig – Perspektivenwechsel im Tiroler Tourismus“ ein klares Programm vorgelegt, so der pinke Tourismussprecher: „Mit 10 Punkten zu einer Neuausrichtung im Tourismus ist unser Programm nach der Corona-Krise aktueller denn je. Ich lade auch meinen Landtagskollegen Georg Kaltschmid und die Grünen als Regierungspartei dazu ein, möglichst viel davon abzuschreiben und umzusetzen“, so Dominik Oberhofer: „Welche Farbe das Mascherl am Tourismus-Paket schließlich hat – ob pink oder grün – ist uns egal. Es geht um vernünftige Konzepte und wir NEOS liefern als konstruktive Oppositionspartei gerne mit unseren Ideen und Vorschlägen die nötige Expertise dafür, wie sich der Tiroler Tourismus neu ausrichten soll.“ 

hier findet ihr unsere Tourismusposition