NEOS Tirol bekräftigen:

CSU-Verkehrssprecherin Fehl am Platz

20. July 2020

Bereits mehrmals haben die Tiroler NEOS die Verkehrspolitik der bayerischen CSU scharf kritisiert. „Jetzt setzt die bayerische CSU-Bundestagsabgeordnete Daniela Ludwig aber noch eines drauf“, kritisiert NEOS-Landtagsabgeordneter Andreas Leitgeb scharf: „Es ist offensichtlich, dass es ihr nicht um eine Verlagerung des Transits auf die Schiene geht.“

Ludwig hatte schon vor Monaten durch Realitätsverweigerung geglänzt und die steigenden Verkehrszahlen angezweifelt, so Leitgeb. Für ihn sei die bayerische Politikerin „in ihrer Funktion als Verkehrssprecherin untragbar.“ Leitgeb erinnert Ludwig in diesem Zusammenhang an die gemeinsame europäische Verkehrsstrategie am Brennerkorridor und mehrfache klare Bekenntnisse Deutschlands und Bayerns zum Ausbau der Schiene. „Es muss von allen Seiten ALLES unternommen werden, den Bau der Zulaufstrecken endlich auf Schiene zu bringen. Eines der größten und teuersten Infrastrukturprojekte der Europäischen Union darf nicht an dieser Verzögerungspolitik scheitern.“ (ER)

Foto: © NEOS