Antrag der Tiroler NEOS gelangt zur Umsetzung: Land erstellt Maßnahmenpaket für Hundehalter

16. April 2019

Mittels Dringlichkeitsantrag im November 2018 haben die Tiroler NEOS eine landesweit einheitliche Regelung von Leinen- und Maulkorbpflicht sowie einen verpflichtenden Hundeführerschein gefordert: „Jetzt legt die Regierung – auf unseren Antrag hin – ein entsprechendes Maßnahmenpaket vor“, begrüßt Landtagsabgeordneter Andreas Leitgeb die Umsetzung der pinken Initiative: 

„Der Tiroler Hundeführerschein, als Nachweis für kompetenten Umgang mit dem Tier, wird das Zusammenleben von Hund und Mensch verbessern. Zudem wird die gesetzliche Regelung von Gemeinde- zur Landeskompetenz übertragen – das schafft einheitliche und tirolweite Rechtssicherheit.“

Leitgeb, selbst langjähriger Hundehalter, ist überzeugt: „Der beste Freund des Menschen wird so auch weiterhin allen Freude machen.“