« Zurück zur Übersicht

NEOS gegen Erhöhung der Aufenthaltsabgabe in Innsbruck

26.06.2018 Edith Reichel

Wie aus der heutigen Presse zu erfahren war, plant der Tourismusverband Innsbruck und seine
Feriendörfer eine Verdoppelung der Kurtaxe. Für Klubobmann & Tourismussprecher Dominik
Oberhofer ein echter Skandal: „Der TVB Innsbruck presst Millionenbeträge mit dem
Fremdenverkehrsförderungsbeitrag aus der lokalen Wirtschaft und will jetzt auch noch die Kurtaxe
für Touristen verdoppeln!“. Einziges Argument dafür ist, dass die Kurtaxe in den Feriendörfern, die
dem TVB angeschlossen sind, die Infrastruktur finanziert. Was der TVB mit den neuen Einnahmen in
Millionenhöhe tun will, bleibt er schuldig. „Dass am Patscherkofel diese Millionen dringend benötigt
werden, ist mir völlig klar,“ vermutet Oberhofer schon ein mögliches Einsatzgebiet. „Wir brauchen
keine Verdoppelung von Zwangsabgaben. Wir brauchen eine schlankere Verwaltung, mehr
Transparenz und weniger Abgaben, auch beim TVB Innsbruck. Wenn der TVB schon die Kurtaxe
erhöhen will, soll er gefälligst auf die Millioneneinnahmen aus dem Tourismusföderungsbeitrag
verzichten und die unfreiwilligen Zwangsmitglieder entlasten. Wir NEOS werden gegen eine
Erhöhung der Kurtaxe im Landtag stimmen. Das ist fix!“ gibt sich Oberhofer abschließend
kämpferisch.