« Zurück zur Übersicht

Nein zu Gorbach im BBT-Aufsichtsrat

30.05.2018 Presse

NEOS fordern Ende von Postenschacherei und Parteibuchbesetzungen:

Verärgert reagiert Dominik Oberhofer, NEOS Klubobmann im Tiroler Landtag und Landesparteisprecher Tirol, auf die Meldung, dass Hubert Gorbach als neues Mitglied in den Aufsichtsrat der Brenner-Basis-Tunnel SE bestellt wird. Oberhofer wörtlich: „Einen abgehalfterten, gescheiterten Bundespolitiker aus der Versenkung zu holen ist ein wahrer Skandal. Dies zeigt einmal mehr, dass es schwarz-blau nur um dumpfes Umfärben geht. Die europaweite Jobsuche endet für Gorbach nun in Tirol bei einem Traumjob mit Traumgage.“

NEOS sind Versorgungsjobs wie jener für Hubert Gorbach ein Dorn im Auge. Für Jobs in Aufsichtsratsgremien sollten verpflichtend Hearings mit den Kandidat_innen stattfinden, um Postenschacher und Parteibuchbesetzungen zu unterbinden. „Im Sinne von Transparenz und verantwortungsvollem Umgang mit öffentlichen Geldern muss mit brutalen Umfärbeaktionen Schluss sein.“, stellt Oberhofer abschließend klar.