JUNOS Tirol

JUNOS Tirol ist die liberale Jugendorganisation in Tirol und die offizielle Vorfeldorganisation der NEOS. JUNOS kämpft für Freiheit, Chancengerechtigkeit und ein generationengerechtes Österreich. Sie organisieren regelmäßige Events, wie Seminare, Diskussionsabende oder gemütliche Vernetzungstreffen. Außerdem bieten Sie mit der JUNOS-Academy ein sich jährlich wiederholendes Jugendförderungsprogramm für politisch interessierte Jugendliche, dort bietet sich die einmalige Chance das aktuelle politische Geschehen hautnah zu erleben.

JUNOS Studierende

Die JUNOS Studierenden sie die liberale Hochschulfraktion in der Österreichsichen Hochschülerinnenschaft.

JUNOS Schüler_innen

Die JUNOS Schüler_innen sind die liberale Schüler_innenvertretung Tirols.

Eventkalender:

JUNOS Tirol NEWS

Informiere dich über unsere aktuellen Forderungen und Beiträge. 

Die Untätigkeit der Regierung müssen die Schulen ausbaden

Kritik an den schulischen Maßnahmen der Regierung üben die JUNOS Schüler_innen. „Mit der Entscheidung, die Schulen zu schließen, schießt die Regierung komplett am Ziel vorbei. Statt sich im Sommer auf solche Situationen im Bildungsbereich gut vorbereitet zu haben, hat man dies verschlafen“, so JUNOS Schüler_innen Vorsitzender und AHS Schulsprecher Leopold Plattner. 

Ungleichheit bei der Zentralmatura

Große Probleme sieht Plattner bei der Zentralmatura: „Die unterschiedlichen Regelungen machen die Zentralmatura noch ungleicher, als sie bereits ist. Während die Maturant_innen in den einen Bezirken einen regulären Unterricht haben, müssen sie sich in anderen Bezirken mit dem noch immer nicht ausgereiften Home Schooling auf die wichtigste Prüfung ihrer Schullaufbahn vorbereiten.“

Hier geht's weiter...

Junge NEOS begrüßen Initiative "Jugend eine Stimme geben" in Reutte

Neben einer handvoll Gemeinden, welche Jugendliche aktiv in die Gemeindepolitik durch Beteiligungsprozesse einbinden, scheint es nun endlich auch in weiteren Gemeinden angekommen sein. So wünscht sich nun auch die Marktgemeinde Reutte mehr Mitsprache und Mitbestimmung von jungen Menschen. „Dadurch können wir die Beteiligung von Jugendlichen am demokratischen Leben ermöglichen und ihr Verständnis für Politik schärfen. Die Politik kann dadurch aber auch aktiver Jugendlichen zuhören und ihre Ideen und Konzepte für die Zukunft der Gemeinde und des Landes wirklich ernst nehmen,“ so JUNOS Tirol Vorsitzender Johannes Tilg.

Hier geht's weiter...

Junge liberale NEOS fordern endlich Maßnahmen für leistbaren Wohnraum

Vor allem junge Erwachsene trifft die Mietpreisexplosion der letzten Jahre besonders hart. „Wir brauchen umgehend effektive Maßnahmen, damit es für Jugendliche auch in naher Zukunft leistbar bleibt, ihre erste Wohnung selbstständig zu beziehen“, so Johannes Tilg, Landesvorsitzender der JUNOS. Wie eine aktuelle Analyse der Innofact AG zeigt, trifft es Tiroler Jugendliche mit Abstand am härtesten. Die durchschnittliche erste Wohnung kostet in Tirol um über 160€ mehr als im Österreichdurchschnitt. Damit sind wir das teuerste Bundesland vor Wien und Vorarlberg.

Hier geht's weiter...

JUNOS Studierende kritisieren Uni Innsbruck für Umgang mit Prüfungen in Corona-Zeiten

„Teilweise über 200 Personen sammeln sich in einem geschlossenen Raum nach regem Andrang an den Eingängen. Die Handhabung der Prüfungssituation seitens der Universität Innsbruck ist angesichts der steigenden Infektionszahlen verantwortungslos und fahrlässig“, so Lukas Schobesberger, JUNOS Hochschulkoordinator

Hier geht's weiter...