JUNOS Tirol

JUNOS Tirol ist die liberale Jugendorganisation in Tirol und die offizielle Vorfeldorganisation der NEOS. JUNOS kämpft für Freiheit, Chancengerechtigkeit und ein generationengerechtes Österreich. Sie organisieren regelmäßige Events, wie Seminare, Diskussionsabende oder gemütliche Vernetzungstreffen. Außerdem bieten Sie mit der JUNOS-Academy ein sich jährlich wiederholendes Jugendförderungsprogramm für politisch interessierte Jugendliche, dort bietet sich die einmalige Chance das aktuelle politische Geschehen hautnah zu erleben.

JUNOS Studierende

Die JUNOS Studierenden sie die liberale Hochschulfraktion in der Österreichsichen Hochschülerinnenschaft.

JUNOS Schüler_innen

Die JUNOS Schüler_innen sind die liberale Schüler_innenvertretung Tirols.

Eventkalender:

JUNOS Tirol NEWS

Informiere dich über unsere aktuellen Forderungen und Beiträge. 

Stellungnahme zur de-facto-Schließung der Universität Innsbruck von Lukas Schobesberger, 1. stv. ÖH-Vorsitzender der JUNOS Studierenden

„Planloser Schnellschuss“ benennt Lukas Schobesberger die spontane de-facto-Schließung der Universität Innsbruck. Heute wurde an die Studierenden kommuniziert, dass ab kommender Woche ein Großteil der Lehrveranstaltungen der Universität Innsbruck auf Online umgestellt werden. Nicht umgestellt werden auf Basis der Entscheidungsfreiheit der Lehrenden laut Aussendung jene Lehrveranstaltungen, die aus didaktischen, technischen und organisatorischen Gründen in Präsenz stattfinden sollten. Auf welche und wie viele Lehrveranstaltungen das zutrifft wird nicht genauer beschrieben. Fest steht für Schobesberger: "Erneut wird die Planungssicherheit der Studierenden über den Haufen geworfen.“

Hier geht's weiter...

 

Mehr Geld für die Ausbildung in Pflegeberufen

Wir wissen, dass wir unter einem enormen Pflegekräftemangel leiden und sich die Situation in den nächsten Jahren bis ins Jahr 2030 enorm verschärfen wird. Deshalb ist es für mich unbegreiflich, dass immer noch nichts unternommen wurde, um das Pflegestudium in Tirol endlich mit attraktiveren Rahmenbedingungen auszustatten.“, so Nikolaus Schoner, Vorsitzender der Hochschulvertretung an der FHG von den JUNOS.

Hier geht's weiter...

Gratis-Tests zwischen Erst- und Zweitimpfung

„Gratis-Tests zwischen erstem und zweitem Stich der Impfung wären Erleichterung und Anreiz gleichzeitig, sodass sich mehr junge Menschen impfen lassen.“, ist sich Lukas Schobesberger, Stv. Bundesvorsitzender der JUNOS Studierenden, sicher. Um als 3G-zertifiziert zu gelten, bedarf es seit dem 15. August 2021 nicht mehr nur der ersten, sondern auch der zweiten Impfdosis. In der mehrwöchigen Zeit zwischen den Impfdosen braucht es weiterhin Testungen, die sehr wahrscheinlich bald kostenpflichtig werden. „Dieses Zeitfenster darf für Impfwillige nicht zur finanziellen Mehrbelastung werden!“, so Schobesberger.

Hier geht's weiter...

„Infektionschance runter – Gewinnchance rauf“ - Tiroler JUNOS stellen Impfkampagne vor

Die Zahl der täglichen Erstimpfungen geht stetig zurück. Laut den Jungen liberalen NEOS (JUNOS) müssen vor allem unter Jugendlichen innovative und neue Anreize geschaffen werden, damit die Impfquote in die Höhe getrieben wird. Sie wollen die Tiroler Jugendlichen mithilfe ihres Gewinnspiels „Infektionschance runter – Gewinnchance rauf“ davon überzeugen, Verantwortung zu übernehmen und sich impfen zu lassen. 

Hier geht's weiter...

JUNOS fordern zum Tag der Jugend die Installation eines Jugendgemeinderats in allen Tiroler Gemeinden

„Ich sehe Tirols Jugendliche von der Politik erst dann ernst genommen, wenn Sie auch mitentscheiden dürfen. Deshalb fordern wir die Installation eines Jugendgemeinderats in allen Tiroler Gemeinden.“, so Laura Flür, JUNOS-Tirol Landesvorsitzende.

Die jungen Liberalen haben bereits fixe Vorstellungen wie dieser Jugendgemeinderat aussehen soll. „Im Jugendgemeinderat sollen junge Persönlichkeiten jedoch keine Listen oder Parteien gewählt werden.“, so die Landesvorsitzende. Aus Sicht der JUNOS benötigen die im Jugendgemeinderat beschlossenen Projekte selbstverständlich auch die entsprechenden finanziellen Mittel. „Wir fordern 1 % des Gemeindebudgets, über das die Jugendlichen frei entscheiden können und damit die Dinge umsetzen, die ihnen schon lange in ihren Gemeinden fehlen“, so Flür.

Hier geht's weiter...

JUNOS Tirol fordern sofortigen Ausbau von gratis PCR-Gurgeltests für Tirols Jugendliche.

„Die plötzlichen Verschärfungen durch das Sozialministeriums im Bereich der Nachtgastro sind ein weiterer harter Schlag für uns Jugendliche als auch die Nachtgastronomie.“, so die JUNOS-Landesvorsitzende, Laura Flür.

„Mir ist völlig klar, dass wir die Bedrohung durch die Delta-Variante nur durch eine breite Durchimpfungsrate bändigen können. Deshalb haben wir JUNOS erst vor Kurzem mit mehreren anderen politischen Jugendorganisationen einen gemeinsamen Aufruf zur Impfung an die junge Bevölkerung ausgesendet.“, so Flür

Hier geht's weiter...