« Zurück zur Übersicht

Baustellenchaos in der Hauptreisezeit führt einmal mehr zur Mautflucht

06.07.2018 Presse

„Die am kommenden Wochenende anlaufende große Reisewelle und vorhandenen Baustellenbereiche werden zu kilometerlangen Staus auf der Brennerautobahn führen“, sieht NEOS-Landtagsabgeordneter und Verkehrssprecher Andreas Leitgeb hier einen erneuten Anlassfall zur Mautflucht: „Viele Reisende werden von der Autobahn auf die Bundesstrasse abfahren. Daher stellt sich für mich schon die Frage, ob die ASFINAG die Erhaltungsarbeiten gerade in Hauptreisezeiten durchführen muss? Liegt hier Gefahr im Verzug vor oder könnten die Arbeiten auch vor oder nach den Sommermonaten durchgeführt werden?“ In Südtirol habe es, so Leitgeb, zumindest an einigen Wochenenden schon positive Beispiele gegeben, wie mit derartigen Situationen umgegangen werden kann.
Andreas Leitgeb will so einmal mehr die Debatte um die Mautflucht – auch in diesem Zusammenhang – thematisieren: „Baustellen mitten in der Hauptreisezeit sollten vermieden werden, um unser Verkehrsnetz zumindest teilweise zu entlasten. Abgesehen davon sind 8.50€ Brennermaut und 9€ für die derzeitige 10-Tages-Vignette auch nicht förderlich. Es braucht eine rasch umsetzbare Lösung, wie wir NEOS sie mit unserem Antrag zu einer Tages- oder Tageskorridorvignette im Juni-Landtag gefordert haben“, so Leitgeb.